Computer & Funk - DG1MFN`s Stehwelle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Computer & Funk

Ansichtssache

Für Gateways hab ich mir ein Mini-PC "Barebones"
von der Firma Shuttle rausgesucht.



Folgendes spricht dafür:
Geringe Leistungsaufnahme, passiv Gekühlt, gute bis hervorragend Leistung, z.B. 12 Versorgung, auch im KFZ möglich. Cardreader und Booten von verschieden Speicherkarten und USB oder auch über Wlan, sehr Klein, günstiger Preis, bestücken und Konfiguration nach Wunsch selbst möglich. "Mit einer SSD Platte  praktisch Unerschütterlich" Ideal auch für Camper da ja meist schon ein Flach-TV vorhanden ist.

Ich habe Zwei Systeme aufgebaut und getestet.
Die Tests umfaßten Win 7, XP & Windows XP Embedded mit FRN Software und über Remote-Desktop gesteuert.

Hier erst mal ein paar Bilder:   (Verschiedene Varianten)

Mit dem kleinsten Modell sind 2-3 Gateways und diverse Zusatzsoftware wie DSP-Soft, Mailserver und mehr möglich.

Barbone Mini-PC-System SHUTTLE XS35V2 wurde bestückt mit 4GB Speicher und einer 60GB SSD-Platte
(Preis ca.200 Euro komlett)

Betrieb ein Gateway FRN,  Stromaufnahme gemessen bei 12V:
XP & FRN  ohne Betrieb                      :1,07A   (12,84Watt)
XP & FRN  mit Betrieb                         :1,23A  (14,76Watt)
XP Embedded & FRN ohne Betrieb     :0,97A  (11,64Watt)
XP Embedded & FRN mit Betrieb        :1,02A  (12,24Watt)
Win7 & FRN  ohne Betrieb                   :0,72A   (8,64Watt)
Win7 & FRN  mit Betrieb                      :0,87A (10,44Watt)
Ladezeit mit SSD Platte und FRN Start unter 10 Sek ! (Win7)

Wer den Rechner mit dem Orginal mitgelieferten Netzteil betreibt muß nochmal 4-6 Watt mehr Verbrauch rechnen, da der Wirkungsgrad erst bei größerer Belastung steigt, und dann bei Volllast knapp 97% erreicht. Versuchsweise wurde ein CB Gerät und der Rechner mit diesem Netzteil betrieben und es funktionierte gut.

Ein Medion 24 Zoll`er braucht bei 12V je nach Hintergrundbild 1,1 bis max 3,4A
(12V Monitor wird mit Netzteil ausgeliefert, LED Backlight 1920x.....usw.)
Ein HD Video braucht volle Leistung. Im Eco Modus läßt sich der Verbrauch auf 1,2 A bei 12V drücken.  

Ich bin der Meinung, Netbook und Laptops bieten sich nicht wirklich eine Alternative für Gateways und sind zudem auch nicht für Dauerbetrieb und Leistung ausgelegt. Besser Geschirmt und damit weniger HF Störungen als bei Laptops ist ein Mini-PC "Barebone PC". HF Technisch ein Disaster war das letzte Netbook. (Gehören verboten! Die Störungen waren selbst noch über die CB Stationsantenne auf dem Dach zu hören.) Aber es ist jedem selbst überlassen sich seine Meinung zu bilden. Außerdem, Windows 7 ist sparsamer und stabiler im Vergleich zu Win XP.

Mein SparPC ist ein Alltags PC von Shuttle.
Eine klein Powermaschine, extrem Sparsam und genug Rechenpower für ein HD Film oder Bluray.
( XS35GTA V3 mit Dual-Core-Prozessor und AMD Radeon™ HD 7410M )

 
 

Warum Win 7 und Win 8 noch sparsamer sein können?
Hintergrunddienste wurden optimiert, gleichmäßiger Lastverteilung, je nach Board automatisch Prozessortakt Reduzierung, Abschaltung der Festplatten, Reduzierung der Auslagerdateien und damit sinnloses schreiben und lesen auf Festplatte, bessere Ausnutzung der Energiesparenden Coprozessoren und viele andere neue Techniken: eben ein viel effizienter Energiesparkonzept und damit auch mehr freie Rechenleistung für den User oder einer Anwendung. Auch Linux mit seiner Windows Emulation übertrumpft mittlerweile Windows XP auf einem z.B. moderneren DualCoreRechner.

Bei steigenden Energiepreisen kann man sich einen Alten Rechner nicht mehr leisten. Ein alter Athlon 3GHz Rechner mit 250 Platte Nvidia Grafik braucht unter XP, je nach Auslastung mindest 200W und kann mal schnell 400Watt bei Gamern übersteigen! Auch die Netzteile waren nicht sehr effizient. Das heißt, nur für einen alten Gatewayrechner sind mal schell 400-600 Euro im Jahr weg und das ohne Monitor und Funkgerät gerechnet! Rechne ich aber jetzt den neuen Rechner, bin ich mit
unter 50 Euro Stromkosten. Dabei habe ich auch noch mehr RechenPower! Da macht sich der Neue doch schnell bezahlt! Windows7 aufwärts, kann zu dem mit SSD Platten richtig umgehen, (im Lesebetieb halten diese faßt unendlich) und auch ein kaputtes Windows bei mehrfachem Stromausfall gehört der Vergangenheit an.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü